Nutscheid Forest Pipe Band e.V

Bandproben

Die Bandproben können wegen der derzeitigen Situation nicht in der bisherigen Form stattfinden.
Probeorte und Zeiten werden kurzfristig festgelegt.  
Nähere Auskünfte unter info@pipesdrums.de.

Probe mit Übungsinstumenten und Pipes für Anfänger:

Montags von 18:00 -19:30:00 Uhr
fortgeschrittene Anfänger von 19:30 bis 22:00

Bandprobe:

Montag von 19:00-22:00 Uhr

Probenort:

Unsere Bandproben finden zur Zeit im wöchentlichen Wechsel (Anfänger/Bandprobe) in Hennef-Stoßdorf, Ringstraße 112 statt. 
Sehr gerne könnt Ihr uns während unserer Probe besuchen. Es wäre allerdings unbedingt notwendig, wenn ihr uns vorher Bescheid gebt. Ruft uns an unter 0 172 / 617 9330 oder per E-Mail info@pipesdrums.de

Die Ausbildung

Der schottische Dudelsack (Great Highland Bagpipe) ist ein anspruchsvolles Instrument, welches sich nicht mal nebenbei erlernen lässt. Das gilt natürlich auch für das schottische Trommeln (Scottish Drumming).

Als Band sind wir daran interessiert, schnellstmöglich spielfertige Piper und Drummer zu integrieren.

Schwerpunkte unserer Gruppenunterrichte und Bandproben ist daher das gemeinsame Zusammenspiel.

Im Gruppenunterricht vermitteln wir grundlegende Techniken und helfen beim Erlernen neuer Musikstücke (Tunes).

Individuelle Betreuung ist nur im Einzelunterricht möglich. Einzelunterricht (Piping) für alle Leistungsstufen ist buchbar bei Martin Heinke. Einzelunterricht (Drumming) ist buchbar bei Fabian Renz.

Wann Du spielfertig bist hängt maßgeblich von Deinem persönlich Engagement ab:

Die Teilnahme an Gruppenunterrichten und Proben, Einzelunterricht und natürlich regelmäßiges Üben zu Hause sind Garanten dafür, dass Deine Motivation erhalten bleibt und Du in verhältnismäßig kurzer Zeit schon Deine ersten Erfolge und vor allem viel Spaß mit der schottischen Musik haben wirst.

 

Die Instrumentierung

In Anlehnung an unsere großen Vorbilder besteht unsere Band aus der klassischen Besetzung einer Pipeband. Hierzu gehört die Riege der Piper, die hauptsächlich "Great Highland Bagpipes" von schottischen Herstellern benutzt. Es gibt aber auch sehr gute Hersteller z.B. in England oder sogar in Deutschland. Billiginstrumente aus Pakistan oder anderen Ländern sind meist nicht spielbar und deshalb lediglich als Wandschmuck oder zum Anzünden des heimischen Kaminfeuers geeignet.

Also hier unser Rat für alle Neueinsteiger:
Erst gar nicht auf Anzeigen mit folgendem oder ähnlichen Wortlaut reagieren:
Sofort spielbereite Dudelsäcke mit Garantie und Anleitung für 200 EUR
(Eine gute spielbare Pipe kostet mindestens 800-1000 EUR!!!)

Die zweite Abteilung wird von dem Drumcorps gebildet, welches aus drei unterschiedlichen Arten von Drums zusammengesetzt ist.

  • die Snare- oder Sidedrum
  • die Tenordrum
  • die Bassdrum

Wir benutzen Drums der Marke "Premier". An der Stelle unseren herzlichsten Dank an Jean Paul Ratajczak von der Firma Muremo für die tatkräftige Unterstützung.  

Die Uniform

Die von uns verwendete Uniform ist das sogenannte "Day Dress", die wohl von Pipebands am häufigsten benutzte schottische Tracht.

Natürlich, durch die einseitige Darstellung der Medien erwartet das Publikum immer ein Auftreten im sogenannten "Full Dress", einer aufwendigen militärischen Ausführung, was allerdings nicht der Regel entspricht. Hinzu kommt, dass die Kosten für eine solche Uniformierung etwa 5.100 EUR pro Kopf betragen. Zum zweiten muss diese Uniform nicht unbedingt ein Garant für gute Musik sein.