Maggy Schmitz

Maggy Schmitz
Teacher Maggy Schmitz

Maggys musikalischer Werdegang begann im Alter von drei Jahren, als sie zum ersten Mal eine Blockflöte in der Hand hatte. Von der Magie der Musik eingenommen, fing sie drei Jahre später mit dem Klarinette- und weitere drei Jahre später mit dem Saxophonspielen an.

So vergingen die Jahre, in denen sie immer mal wieder andere Instrumente beschnupperte, u.a. das Schlagwerk und das Waldhorn. Auf ihrer musikalischen Reise spielte sie in vielen Gruppen, in Orchestern, Big Bands und Ensembles, wodurch sie auf einer Brass Band- Konzertreise nach Schottland im Jahre 2003 das erste Mal mit dem schottischen Dudelsack in Berührung kam.

Im Alter von 14 Jahren besuchte sie schließlich die erste Probe einer Pipe Band und begann daraufhin mit dem Erlernen der Bagpipes. Kurze Zeit später legte sie die Ausbilderprüfung des Volksmusikerbundes mit der Qualifikationsstufe C2 ab und wirkt seit dem als Klarinetten- und Saxophonlehrerin und konnte Erfahrungen im Dirigat, Orchester- und Bandleitung sammeln.

Maggy kann auf eine lange Banderfahrung zurückblicken. In Deutschland spielte sie erfolgreich mit Pipe Bands in den Graden 5, 4 und 3, in Belgien mit einer Grad 2 Band und in Schottland mit den West Coast Highlanders im Grad 4, mit der sie 2013 die Weltmeisterschaften gewann.

Zur Zeit spielt sie mit der Lomond & Clyde Pipe Band aus Glasgow, die gerade in den Grad 1 hochgestuft wurde. Bei der Teilnahme an diversen Solowettbewerben konnte sie sich über die Jahre stets behaupten und Platzierungen sichern - zuletzt mit ersten Plätzen bei der Wintercompetition in Bremen und dem Highland Gathering in Peine.

Zurück