Victor Besch

Victor Besch
Teacher Victor Besch

Victor startete mit dem Practice Chanter im zarten Alter von 5 Jahren. Als geborene Brite (mit chilenischer Mutter) und dann in Cardiff (Wales) wohnend, stand für ihn Folk-Musicmit traditionellen multikulturellen Wurzeln immer an erster Stelle. Der Multi-Instrumentalist kann kaum aufzählen, wie viele Instrumente er spielt – schon mit drei Jahren spielte er, zur Zufriedenheit seiner Eltern, auf dem Linoleum!

Der GHB blieb während dieser Entwicklung immer an erster Stelle. Über Stevenage & District, Welsh Piping Society und Pontefract (unter der Leitung vom RSPBA-Judge Cameron Edgar) sammelte er Band-Erfahrungen und bildete sich weiter, bis er im Jahre 1978 nach Deutschland kam. 1983, nach einer erfolgreichen Teilnahme (als Solist) an den Hamburger Highland Games, entschloss er sich in seiner Wahlheimat Bremen, eine Pipe-Band zu gründen. Zunächst allein bildete er seine Piper und Drummer aus und strebte dabei stets die optimale Balance zwischen Können und Spaß unter den Mitgliedern an – unter dem Leitsatz: We never were and never will be a militaryband, but we can always improve!

Unter seiner Leitung bahnte er den Weg nicht nur für „Crest of Gordon“, sondern auch für seinen Musterschüler P/M Robin Davies, zur Deutsche Meisterschaft, welche sie zum ersten Mal 2017 erreichten.

Als Diplom-Psycholge setzt er gekonnt zahlreiche wissenschaftliche und pädagogische Lernmethoden humorvoll ein, sodass „Gutgelerntes“ im Körpergedächtnis sitzt und wieder abgerufen werden kann.

Victor ist seit über 25 Jahren als Pipe-Lehrer und Workshopleiter tätig und musikalisch auf vielen Bühnen präsent, Mittlerweile hat er 6 CDs veröffentlicht; z.Zt. als Trio „Bruce, Besch and Bramkamp“ unterwegs.

Zurück